HUNDEHEIMAT
- Aus Liebe zum Hund


Heimat gesucht



Paddy

6 Monate, aktuell 13 kilo, 45 cm Schultermaß, nicht kastriert, geimpft, gechipt

später ca. 25 kilo, 55/60 cm Schultermaß


In Russland findet im Jahr 2018 die Fussballweltmeisterschaft statt. Was für viele Menschen ein Grund zum feiern ist, ist für nahezu alle Straßenhunde der blanke Horror. Russland säubert seine Straßen, um bei WM Gästen und den anlaufenden Medien einen guten Eindruck zu hinterlassen, indem die Hunde vergiftet oder totgeschlagen werden. Viele Hundemütter sterben einen qualvollen tot, während sie auf Futtersuche waren um ihre Babys zu ernähren. Paddy ist eines der Babys, das vergebens auf die Rückkehr seiner Mama wartete. Zusammen mit seinen Geschwistern wurde Paddy aber von Menschen mit Herz gefunden und in eine Auffangstation gebracht.  Seine beiden Schwestern konnten zuerst ausreisen, kamen in der HundeHeimat bei mir einen Pflegeplatz und konnten schon bald in Ihr neues Zuhause zu ihrer neuen Familie ziehen. Paddy kam Mitte Mai zu mir, stark verängstigt und sehr unsicher. Er brauchte drei Tage, bis er verstand, dasss er nun in einer besseren Welt lebt und weder meine anderen Hunde noch ich ihm etwas böses tun würden.  Schon bald machte er Bekanntschaft mit der Dusche, einem Kokosshampoo, einem Hundegeschirr, einer Schleppleine, einem neuen schicken Halsband, seinem eigenen Napf und einem schicken Hundekörbchen. Ich habe mit Paddy in einer Woche zwei Stunden Leinentraining absolviert und konnte in sein Welpenzeugnis eine 1 setzen.  Stubenrein war er sofort, er ist ein ganz sauberes Kerlchen. Mittlerweile läuft er unsere Waldrunden im Rudel begeistert mit, genießt seine Freiheit und hat großen Spaß am Welpentypischem entdecken. Paddy ist in einigen Situationen noch unsicher, ich helfe ihm durch klare Führung und ein sicheres Geradeaus dadurch, stärke sein selbstvertrauen, indem ich kein Mitleid zeige sondern ihm deutlich klarmache, dass es keinen Grund für Sorgen gibt.

Paddy wird dementsprechend  von mir in ein Zuhause vermittelt, in dem seine neuen Menschen hündisch sprechen und aus Erfahrung wissen, wie ein besorgter Hund seine Unsicherheit ablegen kann. Es ist wichtig für Ihn, einen Rudelführer zu bekommen, der Ihm Entscheidungen abnimmt und ihn nicht irgendwelchen Mutproben aussetzt. Paddy ist ein sehr liebevoller Hund, der nichtmal nach einer Fliege schnappt, sondern diese nur anschielt. In den richtigen Händen wird Paddy sorgenfrei sein Potenzial zum prächtigen Begleithund entwickeln können. Die Mischung seiner Rassen, Bordercollie-Schäferhund, ist ideal für Menschen gedacht, die  einem Hund gerne eine Aufgabe geben um ihn auszulasten, ohne ihn dabei zu belasten. Borders sind für ihre Klugheit und ihre sehr ausgeprägte Lernwilligkeit bekannt, Schäferhunde sind sehr Aufmerksam, treu und stets an der Seite ihres Menschen. Paddy wünscht sich deswegen eine Familie, ohne kleine Kinder, mit eingezäuntem Garten, viel Zeit und vorallem mit Bereitschaft zur Aufgabe. Denn bevor Paddy etwas für seine Menschen tun kann, muss ersteinmal ihm geholfen werden. Der Weg zu einem selbstbewussten Hund ist noch mit Geduld, Liebe, Vertrauen und Verständnis gepflastert.


















Impressum            Datenschutzerklärung