HUNDEHEIMAT
- Aus Liebe zum Hund

Die HundeHeimat stellt sich vor:

Wir, das sind meine Mutter, Naomi, Uganda und ich, leben idyllisch am Büsenbachtal in Handeloh, zwischen Wörme und Holm-Seppensen, im Wald auf einem Berg. Stell dich auf einen abenteuerlichen Weg zu mir ein mit schönem Blick über die Heide und ins grün der Wälder.

Die HundeHeimat ist durch die Hunde selbst entstanden, durch Freunde und Familie, die mir Mut machten. Ich ermögliche mir durch meine Selbstständigkeit die Rettung von Hunden in Not. Auch Du spielst mit deinem Hund eine wichtige Rolle dafür. Wenn dein Hund bei mir Urlaub macht, fließt das Geld in meine Tierschutzaktivität und ich kann sowohl Hunde aufnehmen und versorgen, als auch medizinische Leistungen beanspruchen.
Ich betreue die Hunde rund um die Uhr, selbst nachts schlafen alle mit mir in einem Raum. Der Garten hat ca. 1400 qm und ist komplett eingezäunt. Durch die Pforte am Ende des Gartens gelangen wir direkt ins Naturschutzgebiet und können wählen zwischen verschiedenen Waldwegen und dem Büsenbachtal.


Wald, Heide und unser Garten


Im Haus bewegen sich die Hunde frei und liegen oder spielen wo sie wollen. Das größte Zimmer ist das beliebteste, hier stehen die Körbchen, Sitzsäcke, Sofa, Boxen und Kuschelkissen. In der Küche wird gemeinsam gespeist und auch das Wohnzimmer sowie die beiden Flure werden genutzt. Insgesamt haben wir eine Fläche von 90 qm und sind ebenerdig.

Im Garten haben wir mehrere Bereiche zum spielen oder entspannen. Es gibt ein Hundesofa, das natürlich nach Wetterlage gepolstert ist und schattig steht. Gebuddelt wird im Sandbereich, getobt auf einer kleinen Wiesenfläche und zur Beschäftigung gibt es jede Menge Bälle und Spielzeug. Kommenden Sommer wird ein kleines Wasserloch entstehen, in dem sich die Hunde abkühlen können.


Die Hundestube



Nach der Morgendrunde gibt es ein Frühstück. Da ich Barffleisch verkaufe, gibt es für die HeimatsHunde eine große Auswahl verschiedener Fleischsorten. Ich kaufe frisches Bio Gemüse und Obst, welches ich für die Ernährung der Hunde hernehme. Die Eier kommen von unseren eigenen Hühnern.  Auch setze ich auf die Qualität und der Natürlichkeit der Produkte von Aniforte, woher ich meine Zusätze beziehe und regelmäßig in die Fütterung mit einbringe.
Nach der Nachmittagsrunde kauen die Hunde gerne mal getrocknete Rinderhaut, Pansen, Knochen oder Enten und Hühnerhälse. Durch die üppige Auswahl kann ich individuell auf Allergiker und Feinschmecker eingehen.


HeimatsHunde



Gefüttert wird zweimal am Tag, Mittags gegen 11.30 Uhr und Nachmittags / Abends gegen   18.00 Uhr jeweils nach den Runden oder Ausflügen. Die Fütterungszeiten können variieren.   Nach Fütterungen und Gassirunden richten sich meine Berechnungen für die Betreuungspreise. Mehr dazu findest Du unter der Rubrik Preise.

Für Barfinterressenten stehe ich gerne für ein Informationsgespräch zur Verfügung und versende
Preislisten auf Anfrage per Email.
Der Fokus der HundeHeimat liegt auf der Betreuung meiner Hunde, daher liefere ich nur mit Ausnahmen gegen Liefergeld.

Nach dem Aufenthalt deines Vierbeiners bei mir, erhältst du ein Futterplan, auf dem Du nachlesen kannst, was alles verspeist, geschleckt und gekaut wurde.

An zwei bis drei Tagen in der Woche, unterstütze ich meine Freundin Nathalie Fahrenkamp, in Ihrer Tierschutz Hundepension Forstgut in Bispingen. Auch dorthin begleiten mich alle Hunde. Sie fahren mit mir in meinem Transporter, der mit stabilen Massivholzboxen ausgestattet und kuschelig ausgelegt sind. Bei Nathalie erfreuen sich alle Hunde über einen Auslauf von 4 hektar eingezäunter Freilauffläche, bestehend aus 3 Wiesen und einem Waldauslauf.


Wenn Du deinem Hund einen Ausflug ins Forstgut gönnen möchtest, bezahlst du den regulären Tagesbetreuungspreis bei mir. Ich hole Deinen Vierbeinigen Freund von Zuhause ab und bringe ihn wieder Heim, wenn gewünscht.